Bundeswehrmusikkorps in der Realschule Volksgarten 2014.
Jugendwaldheim Gillerberg: Klassenfahrt der Klasse 5b.
Jugendwaldheim Gillerberg: Klassenfahrt der Klasse 5b.
Die Borussia-Stiftung spendet 1000 € für unser geplantes Bienenzucht-Projekt.
Sportfest 2014.
Sportfest 2014.
Girlsday 2014.
Girlsday 2014.

Die Mofaausbildung  

Für viele Jugendliche beginnt der Einstieg in das motorisierte Leben mit dem Kauf eines Mofas, bzw. eines Mofarollers. Dieser Umgang mit dem Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bedeutet für die Schüler und Schülerinnen, Verantwortung für sich und die anderen Verkehrsteilnehmer zu übernehmen. Die Schüler
müssen lernen, dass Fahren nicht nur Mobilität und Freiheit bedeutet, sondern dass die Handlungen im Straßenverkehr ernsthafte Konsequenzen, sowohl körperlich als auch rechtlich, nach sich ziehen können.

Mofa sind einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor, die bauartbedingt nicht schneller als 25 km/h fahren können. Der Hubraum darf maximal 50 ccm betragen.
Sie sind nicht fahrerlaubnispflichtig und steuerfrei. Aber Mofa sind Versicherungspflichtig. Es muss deshalb mit einem gültigen Versicherungskennzeichen ausgerüstet sein. Zum Führen eines Mofa benötigt man eine Fahrerlaubnis. Die für diese Fahrerlaubnis erforderliche praktische und theoretische Ausbildung können Schüler und Schülerinnen an unserer Schule erwerben.

Zur Zeit umfasst der Fuhrpark der Schule zwei Mofaroller „Zip“ der Firma Piaggio. Das praktische Ausbildungsprogramm wird auf unserem Schulhof absolviert. Für die Ausbildung ist auf eine ausreichende Sicherheitsausrüstung zu achten. Die Schüler sollten daher, soweit vorhanden, eigene Helme und Handschuhe mitbringen. Es stehen allerdings auch einige „Leihhelme“ zur Verfügung. 

Folgende Übungen werden im Rahmen des praktischen Unterrichts durchgeführt:

  • Handhabung des Mofas.       
  • Stop and Go (Anfahren und Halten)
  • Schrittgeschwindigkeit geradeaus
  • Kreisfahrten / Achten fahren lassen
  • Wenden
  • Ausweichen
  • Abbremsen

Parallel zu den praktischen Übungen findet auch eine intensive theoretische Ausbildung statt. Bei erfolgreicher Absolvierung der praktischen und theoretischen Ausbildung bei uns an der Schule kann der Schüler beim TÜV die erforderliche theoretische Prüfung durchführen.

Die Prüfgebühren beim TÜV betragen zur Zeit ca. 20€. Für Verschleiß und Benzin wird an der Schule ebenfalls eine geringfügige Kostenbeteiligung fällig.

Wir treffen uns immer donnerstags gegen 15:00 am Technikraum 2.